Die Geschäftsstelle

CDU-RATSFRAKTION DUISBURG

Königstraße 7-9
47051 Duisburg

T.: 02 03 - 3 93 87 - 0
F.: 02 03 - 3 93 87 - 11
ratsfraktion@cdu-duisburg.de

IRIS LÜRKENS

Fraktions-Sachbearbeiterin

luerkens@cdu-duisburg.de

Soziales

Personal

Die Duisburger Verwaltung leidet unter einem chronischen Personalmangel: Nicht weniger als 525 Jobs der insgesamt 5982 Planstellen waren im Herbst 2018 in der Verwaltung unbesetzt. Dabei haben Duisburgs Steuern zahlende Bürger ein Recht auf einen reibungslosen Service, auf umfassende Dienstleistungen in welcher Behörde auch immer. Doch gerade bei den bürgernahen Ämtern – beim Bürger- und Ordnungsamt, dem Amt für schulische Bildung, dem Amt für Soziales und Wohnen, dem Jugendamt oder beim Jobcenter – klaffen große Lücken zwischen den Planstellen und den tatsächlich besetzten Posten. Ein zusätzliches Problem: Die Krankenquote von mehr als zehn Prozent in Duisburgs Verwaltung ist viel zu hoch. Im Ergebnis führen beide Ursachen immer wieder zu dramatischen Engpässen beim Personal – chaotische Zustände wie beim Straßenverkehrsamt oder zeitweise geschlossene Bürgerservicestellen sind die Folgen. Das kann und darf kein Dauerzustand sein.

Die CDU-Fraktion fordert, stufenweise und mit Augenmaß wieder mehr qualifiziertes Personal einzustellen, um die Funktionsfähigkeit der Verwaltung langfristig sicher zu stellen. Die Fortschritte bei der Haushaltssicherung der Kommune sind inzwischen klar erkennbar. Der städtische Haushalt konsolidiert sich weiter, für 2019 wird er zum vierten Mal in Folge schwarze Zahlen ausweisen. Die Einnahmeseite hat sich verbessert. Das eröffnet nach längerer Pause wieder finanzielle Spielräume, um neues, fachlich geschultes Personal einzustellen. Außerdem eröffnet die geplante Digitalisierung der Verwaltung neue Chancen, die Dienstleistungen bürgernaher, schneller und effizienter zu gestalten und gleichzeitig langfristig Personalkosten zu sparen.

Nach oben