Antrag der SPD-Fraktion und der CDU-Fraktion: Nahverkehrsplan – Rücknahme Routenänderung der Buslinie 933

Veröffentlicht von am 17 März 2020

Inhalt: Der Oberbürgermeister wird gebeten, die Routenänderung der Buslinie 933 zurückzunehmen.

Begründung: Mit der Erstellung des Nahverkehrsplans 3 in DS 17-0444 ist die Fahrtroutenänderung der Buslinie 933 verbunden, die nach den bisherigen Erfahrungsberichten durchgehend als nachteilig empfunden wird.Bürgerproteste hatten u.a. den Inhalt, Schulwege unnötigerweise zu verlängern (Mercator-, Steinbarth-, St. Hildegardisgymnasium, Globus-Gesamtschule) -darüber hinaus erschwert die neue Linienführung älteren, gehbehinderten Menschen das Erreichen ihrer medizinischen Versorgungsbereiche. Alle Umstiege auf Fahrten in Richtung Süden und Westen dauern jetzt nachweislich 15 bis 30 min. länger als früher bei einem Umstieg am Lehmbruckmuseum bzw. der Steinschen Gasse.Problematisch ist zudem das Erreichen des Fernbusbahnhofs von der Haltestelle Hbf mitsamt Koffer. Von der alten Haltestelle Tonhallenstraße – jetzt Hbf West – war das einfach.

Ergebnis: Einstimmig beschlossen bei Enthaltungen.