Die Geschäftsstelle

CDU-RATSFRAKTION DUISBURG

Königstraße 7-9
47051 Duisburg

T.: 02 03 - 3 93 87 - 0
F.: 02 03 - 3 93 87 - 11
ratsfraktion@cdu-duisburg.de

THORSTEN VERMATHEN

Fraktions- und Pressereferent

vermathen@cdu-duisburg.de

IRIS LÜRKENS

Fraktions-Sachbearbeiterin

luerkens@cdu-duisburg.de

  • Anträge und Anfragen
  • Süd
  • Duisburg Süd
Antrag vom 5. März der CDU-Fraktion in der BV Süd: Sicherstellung eines sicheren Fußweges „Am Klapptor“in Duisburg-Serm

Inhalt: Der Oberbürgermeister wird gebeten, für einen gefahrlosen Fußweg im Bereich „Am Klapptor“ beginnend vom „Am Lindentor“ aus, zu sorgen.

Begründung: Im Bereich „Am Klapptor“ wird der fast ebenerdigeGehweg durch parkende Fahrzeuge blockiert. Bürger und insbesondere die Schulkinder müssen dadurch auf die Straße ausweichen. Eine Erhöhung des Gehweges (auf normales Gehwegniveau) wie im angrenzenden „Am Lindentor“, könnte für Abhilfe sorgen .

Beratungsergebnis: Nicht einstimmig beschlossen (6/5)

Antrag der CDU-Fraktion am 5. März in der BV Süd: Beseitigung von Gefahrenstellen im Bereich „Am Heidberg“von B288 bis Lauterberger Str. in Duisburg-Ungelsheim

Inhalt: Der Oberbürgermeister wird gebeten, auch in Verbindung mit dem Landesbetrieb Straßen NRW folgende straßenverkehrstechnische Gefahrenstellen „Am Heidberg“ durch folgende Maßnahmen zu beseitigen: Rückschnitt von Sträuchern-Ausbesserung des Straßenbelages-Wiederherstellung der demontierten Blendschutzsysteme auf den Leitplanken längs der B288 parallel zum „Am Heidberg“.

Begründung: Die Straße „Am Heidberg“, von der B288 bis zum „Am Heidberg“ 148, wird von Radfahrern, Fußgängern und Kfz/Lkw/Bussen gleichermaßen genutzt. Es besteht kein separater Rad- und Gehweg. Die Fußgänger und Radfahrer können diesen Straßenbereich nicht gefahrlos nutzen, da diese Straße beidseitig mit großen Schlaglöchern versehen ist und Sträucher weit in die Fahrbahn ragen. Auch ein gegenseitiger Verkehr birgt gerade im Kurvenbereich bzgl. der v.g. Punkte Gefahrenpotenziale. Des Weiteren werden die motorisierten Fahrer in Richtung Ungelsheim vom Verkehr auf der B288 im Dunkeln geblendet, sodass sie die Fußgänger und Radfahrer, die sich auf der Straße „Am Heidberg“ befinden, schlecht bzw. zu spät sehen können. Hier würden die vor längerer Zeit demontierten Blendschutzsysteme auf den Leitplanken der B288 wieder für Abhilfe sorgen.

Beratungsergebnis: Einstimmig beschlossen (12)

Nach oben